Wolfgang62
Teilnehmer/in
  • 0
  • 4
  • 0
Registered since

Jun 12, 2019

Soundlink Revolve ist tot

Hallo, 

unser Soundlink Revolve ließ sich nicht mehr laden: blinkte nur gelb auf der Ladestation, kam aber nicht mehr über 40%.

  • Mit Bose Updater überprüft: Firmware ist aktuell.
  • Reset mit Multifunktionstaste, erneuter Ladeversuch mit anderem Netzteil+Kabel. Gelbes Blinken, das irgendwann aufhörte, aber: nach Stunden immer noch 40%.
  • Nochmaliger Reset: Gerät reagiert nicht mehr. lässt sich nicht mehr einschalten oder zurücksetzen. Komischerweise erkennt es der Bose Updater immer noch.

Das Gerät ist ein Austauschgerät, das letzte hatte exakt das gleiche Problem.

Wir haben eine ganze Menagerie akkubetriebener Geräte, auch noch weitere von Bose, aber mit keinem hatten wir jemals solche Probleme. Wohlgemerkt, bei zwei Geräten gleichen Typs hintereinander.

 

Viele Grüße

Wolfgang

 

 

 

 

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Ben_E
Moderator

Re: Soundlink Revolve ist tot

Antwort vom Themenersteller akzeptiert gewählt von Wolfgang62

Hallo @Wolfgang62,

 

danke für Deine Rückmeldung und Deine weitere Mühe.

 

Wenn die SoundLink Revolve nicht mit dem Strom verbunden ist (sei es über die Ladestation oder sonst wie), funktioniert es nun mit einem Reset über die Multifunktionstaste? Oder gibt es überhaupt keine Reaktion von der Revolve?

 

Falls es keine Reaktion gibt, nehme ich an, dass der Lautsprecher leblos ist, egal ob er an den Strom angeschlossen ist oder nicht?

 

Hast Du schon versucht, die Revolve mit dem mitgelieferten Bose-Netzteil und -Kabel anzuschließen und zu laden?

 

Wenn das ebenfalls nichts bringt, dann gehe ich leider davon aus, dass Deine SoundLink Revolve reparaturbedürftig ist.

 

In diesem Sinne möchte ich Dich bitten - da wir hier in der Community keine Reparaturen buchen dürfen - unseren telefonischen Kundenservice zu kontaktieren. Unsere Telefonnummern sind wie folgt:

 

Deutschland
Tel. +49 (0)696 6778 6790
 
Österreich
Tel. +43 (0)720 2050 430

 

Die Schweiz
Tel. +41 (0)435 088 000

 

Die Öffnungszeiten sind in allen Fällen Mo. - Sa., 9:00 - 18:00 Uhr. Ich möchte Dich bitten, am Telefon die Seriennummer Deines Bose-Produkts parat zu halten. Diese ist 17-stellig und befindet sich unten am Lautsprecher. Die Nummer geht mit einer "0" los.
 

Ich hoffe, dass wir Dir hier in der Community weiterhelfen konnten! Bei weiteren Fragen sind wir gerne da.

 

Viele Grüße

-    Ben - Bose Support

Mehr fühlen, mehr erleben.
Neu in der Community? In unseren Community-Richtlinien findest Du hilfreiche Tipps für den Einstieg. Nicht vergessen: wir haben unsere Community-Ränge und -Belohnungen erneuert und verbessert. Schau sie Dir mal an!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

5 ANTWORTEN 5
Rach_A
Moderator

Re: Soundlink Revolve ist tot

Hallo Wolfgang,

 

estutmirleid, dass dir dieser Fehler erneut wiederfährt. Nur zur Bestätigung - gibt der Lautsprecher überhaupt einen Ton her oder ist es stumm?

 

LG

-Rach - Bose Support

Mehr fühlen, mehr erleben.
Neu in der Community? In unseren Community-Richtlinien findest Du hilfreiche Tipps für den Einstieg. Nicht vergessen: wir haben unsere Community-Ränge und -Belohnungen erneuert und verbessert. Schau sie Dir mal an!
Wolfgang62
Teilnehmer/in
  • 0
  • 4
  • 0
Registered since

Jun 12, 2019

Re: Soundlink Revolve ist tot

Lässt sich nicht laden, lässt sich nicht einschalten, lässt sich nicht koppeln und bleibt entsprechend auch stumm. Gibt keinerlei akustisches oder visuelles Lebenszeichen von sich.

 

Als ich den Vorgänger mit dem gleichen Problem zurückbrachte, haben die im Laden ihn irgendwo eingesteckt und er war sofort wieder da. Keine Ahnung, wie die das gemacht haben. Gibt es da einen Trick?

 

VG

Wolfgang

Wolfgang62
Teilnehmer/in
  • 0
  • 4
  • 0
Registered since

Jun 12, 2019

Re: Soundlink Revolve ist tot

Nachtrag: ob er am Kabel (passiv) funktioniert, lässt sich mangels passendem Kabel nicht feststellen. Wir verwenden den Lautsprecher nur mit Bluetooth.

 

Kann es an der Ladestation liegen? Vielleicht sollte ich die mal umtauschen.

 

VG

Wolfgang

Ben_E
Moderator

Re: Soundlink Revolve ist tot

Antwort vom Themenersteller akzeptiert gewählt von Wolfgang62

Hallo @Wolfgang62,

 

danke für Deine Rückmeldung und Deine weitere Mühe.

 

Wenn die SoundLink Revolve nicht mit dem Strom verbunden ist (sei es über die Ladestation oder sonst wie), funktioniert es nun mit einem Reset über die Multifunktionstaste? Oder gibt es überhaupt keine Reaktion von der Revolve?

 

Falls es keine Reaktion gibt, nehme ich an, dass der Lautsprecher leblos ist, egal ob er an den Strom angeschlossen ist oder nicht?

 

Hast Du schon versucht, die Revolve mit dem mitgelieferten Bose-Netzteil und -Kabel anzuschließen und zu laden?

 

Wenn das ebenfalls nichts bringt, dann gehe ich leider davon aus, dass Deine SoundLink Revolve reparaturbedürftig ist.

 

In diesem Sinne möchte ich Dich bitten - da wir hier in der Community keine Reparaturen buchen dürfen - unseren telefonischen Kundenservice zu kontaktieren. Unsere Telefonnummern sind wie folgt:

 

Deutschland
Tel. +49 (0)696 6778 6790
 
Österreich
Tel. +43 (0)720 2050 430

 

Die Schweiz
Tel. +41 (0)435 088 000

 

Die Öffnungszeiten sind in allen Fällen Mo. - Sa., 9:00 - 18:00 Uhr. Ich möchte Dich bitten, am Telefon die Seriennummer Deines Bose-Produkts parat zu halten. Diese ist 17-stellig und befindet sich unten am Lautsprecher. Die Nummer geht mit einer "0" los.
 

Ich hoffe, dass wir Dir hier in der Community weiterhelfen konnten! Bei weiteren Fragen sind wir gerne da.

 

Viele Grüße

-    Ben - Bose Support

Mehr fühlen, mehr erleben.
Neu in der Community? In unseren Community-Richtlinien findest Du hilfreiche Tipps für den Einstieg. Nicht vergessen: wir haben unsere Community-Ränge und -Belohnungen erneuert und verbessert. Schau sie Dir mal an!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Wolfgang62
Teilnehmer/in
  • 0
  • 4
  • 0
Registered since

Jun 12, 2019

Re: Soundlink Revolve ist tot

Erneuter Versuch mit Original-Netzteil, aber ohne Ladestation: Lädt wieder.

Die Probleme nach dem Reset kamen also vom falschen Netzteil.

Alles wieder in Ordnung, danke für die Mühe.