Highlighted
Mitwirkende/r
  • 6
  • 7
  • 0
Registered since

Jan 30, 2020

Soundbar 700 - Enttäuschende Performance.

Seit 4 Monaten bin ich dazu gezwungen, mich permanent mit der SB700 auseinanderzusetzen. Daher diese Bewertung, welche ich auf allen gängigen Plattformen als Rezension veröffentlichen werde: 

 

Meine Ausstattung: 

 

  • Soundbar 700
  • Subwoofer 700
  • Surround Speaker

Meine Bedingungen: 

 

  • FRITZ!Box 7580 ( 1m Abstand zur SB700 )
  • 50 MBIT Downstream

 

 

IN EINEM SATZ:

 

SB700: Tolle Hardware mit erstaunlichem Bass. Aber eine Software, eine Nutzererfahrung und eine Bedienoberfläche die unter aller Sau ist. Das UX / UI Design ist eine Frechheit und macht die SB700 zu Elektroschrott. 

 

Sub 700: Tolles Design, Kräftige Bässe. Dank dem erwähnten UX / UI Design der SB700 jedoch ebenfalls ein nerviges Stück Technik. Klanglich sollte man sich definitiv überlegen, ob der überhaupt möglich ist. 

Surround Speaker: Da kommen meist nur undefinierbare Töne raus ohne dass jemals echtes Surround-Gefühl entsteht: überteuert und enttäuschend. Ich rate dringend vom Kauf ab. 

 

D E T A I L S   Z U R   S B 7 0 0:

 

SB700 PRO

Eine Soundbar ist immer ein Kompromiss aus Platz und Klang. Weder Musik noch Film können aus einer Soundbar mit den HiFi- oder Heimkino-Systemen mithalten. Aber die SB 700 hat eine trotz Ihrer geringen Maße einen wirklich tollen Klang. Da kommt wirklich Bass raus. Bass der auch tief geht und sauber spielt. Der Klang ist nach Kalibrierung auffällig räumlich und überzeugt durch präzises Timing und recht guter Abmischung. Für eine Soundbar richtig richtig gut. Optik und Verarbeitungsqualität sind von hohem Niveau. Mein erster Eindruck war ein kleines wow!

SB700 CONTRA

Die erste Begeisterung war schnell weg. Die Software (APP)  und Firmware der SB700 sind eine Frechheit. Wirklich unverschämt und unglaublich SCHLECHT. Ich betone das nochmal: RICHTIG SCHLECHT! Da stimmt wirklich gar nichts.
Die schlechteste Firmware die ich je erlebt habe. Extrem instabil. Permanente Netzwerkprobleme. 
Beispiele:
Mal eben Spotify-Connect oder AirPlay? Das kann super funktionieren. Oder auch gar nicht. Verbindet sich einfach nicht. Keine Chance. 1 Minute Stecker ziehen, denn einen Hardware-Schalter gibt es nicht. Danach kann es funktionieren. Oder auch nicht. Mann kann hier 15 Minuten lang versuchen was man will. Es kommt kein Ton aus dem Ding. Egal ob Spotify verbindet oder nicht. Egal ob man es aus der Bose Music App macht oder über Spotify. Keine Chance. Mal blinkt es weiß. Dann blinkt es rot. Dann blinkt es gar nicht. Kein Feedback was da los ist. Plötzlich findet die Bose Music App die Soundbar gar nicht mehr. Stecker ziehen - warten - Neustart. Egal. Laut App ist keine Soundbar da. X Minuten später, wenn man frustriert über Amazon Echo nach einer Sekunde Spotify hört geht das Ding wieder. 

Auch schön ist, wenn das erste Lied wunderbar läuft und ab dem zweiten einfach nichts mehr kommt. 

 

Alexa reagiert auf den Aufruf. Macht dann aber nicht weiter. Oder Sie reagiert gar nicht. 

 

Ich habe mehrfach die SB700 zurückgesetzt. Auch hier zeigt Bose wie eine Nutzererfahrung auf dem schlechtmöglichsten Weg umgesetzt wird. Anstelle eines Hardware-Reset Knopfes muss man eine Tastenkombination auf der Fernbedienung drücken. Nach dem Reset hat man aber augenscheinlich keine Chance die SB700 wieder zu installieren. Es tritt immer eine Fehlermeldung auf. 

Die absurde Lösung fand ich im englischsprachigen Bose-Forum: Man muss das W-Lan abschalten. Und tadaaa: Die SB700 kann wieder installiert werden. Offenbar merkt sie sich trotz Reset das W-Lan und verwirrt sich dadurch selbst. 

Apropos W-Lan: Wer einen neuen Router installiert, muss die Soundbar zurücksetzen. Es gibt keine Möglichkeit ein neues W-Lan auszuwählen. Eben durch und durch eine Nutzererfahrung auf Bose-Niveau. 

 

 

Eine unterirdisch schlechte Benutzerfreundlichkeit - Alles ist so umständlich wie möglich, so unlogisch wie irgendwie denkbar. 

Beispiele:

Einstellungen vornehmen: Man hört gerade Musik über die SB700 und wechselt von Rock zu modernen Pop. Dann wird es dank Sub 700 richtig heftig. Das ist einfach zu viel Bass. Trotz kalibrierung MUSS man eingreifen. Den Bass muss man schnell runter regeln. Aber schnell und Bose passen nicht zusammen. Bei der SB700 geht gar nichts schnell. Zum Bass regeln muss man das Handy nehmen, die Bose Music App öffnen ( dauert aber kurz ), dort die SB700 auswählen ( dauert aber kurz ), auf ein kleines Soundbar Symbol tippen, auf Audio tippen und wieder kurz warten, runterscrollen und dann kann man da das Bassmodul in seiner Intensität anpassen. Und das betrifft ALLE Einstellungen die man vornehmen möchte. Alles ist so umständlich wie gerade beschrieben zu erreichen. Was zur Hölle?
Lacher Nr. 1: Es liegt eine riesige Fernbedienung dabei. Unglaublich viele Knöpfe. Aber nichts womit man wenigstens den Bass anpassen könnte geschweige denn Höhen/Tiefen. Die Soundbar hat einen Tranzparenzmodus. Stimmen werden verstärkt und Soundeffekte reduziert. Das kann man schon mal schnell einschalten wollen. Aber achja... schnell und Bose... da war ja was. Was zur Hölle ist los, Bose?
Lacher Nr. 2: Sprachsteuerung ist verbaut. Alexa kann durchaus den Befehl "Alexa - weniger/mehr Bass/Höhen/Mitten durchaus verarbeiten. Schnell und unkompliziert nutze ich das bei anderen Geräten. Bei der SB700 funktioniert das leider nicht. Natürlich nicht. Denn das wäre schnell und benutzerfreundlich. Das ist definitiv etwas, dass Bose nicht beabsichtigt. Was zur Hölle ist los, Bose?

Apropos Fernbedienung: Auch hier - Tolle Optik und Haptik treffen auf dämliche Firmware und "worst possible" Benutzerfreundlichkeit. Denn die Tasten der Fernbedienung sind bei weniger Licht unsichtbar. Sie sind daher hintergrundbeleuchtet. Allerdings nur wenn man die Fernbedienung gerade aufhebt. Und dann so kurz, dass man sie permanent schütteln muss, wenn man eine Taste sucht. Was zur Hölle ist los, Bose?

Apropos Sprachsteuerung: Alexa ist scheint nicht vollwertig integriert zu sein. Befehle wie "Alexa, alle Lampen an" / "Wohnen weniger Licht" funktionieren auf allen Alexa-Geräten die wir haben. Aber nicht auf der SB700. 


Liebes Bose Team, 

das kann nicht Euer Ernst sein. Welche Möglichkeiten zur Mangelbeseitigung innerhalb der Garantie haben wir? So ein Produkt kann ich nicht akzeptieren. 

 

Im Ernst? Was ist los bei Euch? Testet Ihr Euer Zeug nicht? Sind Eure Softwareentwickler wirklich so weit weg von der praktischen Anwendung der Geräte? Lest Ihr die ganzen Rezensionen nicht? Diese Fehler findet man immer und immer wieder. 

 

sehr enttäuschend. 



 

6 ANTWORTEN 6
Highlighted
Mitwirkende/r
  • 5
  • 20
  • 0
Registered since

Sep 2, 2019

Betreff: Soundbar 700 - Enttäuschende Performance.

Ich möchte noch hinzufügen, dass die leidigen Themen wie "Tonaussetzer" und "ADAPTIQ" seit ewigkeiten nicht behoben sind.

-Hardware Top!

-Software Schrott!

Highlighted
Kollaborateur/in
  • 5
  • 49
  • 1
Registered since

May 11, 2019

Betreff: Soundbar 700 - Enttäuschende Performance.

Hallo zusammen

 

Ich möchte für alle diejenigen sprechen, die einen Sony TV (AF9 oder ähnlich) haben. Bei mir und meinem AF9 funktioniert jetzt alles EINWANDFREI, inkl. Koppelung der Fernbedienung, inkl. dem Umschalten auf Airplay oder TV, inkl. korrekte Verbindung mit CEC (Einstellung auf Ein).

@Dario de Boer: Könnte das Problem nicht etwa in Deinem Netzwerk liegen. Und so enttäuschend ist die SB im Klang nicht, da muss ich Dir widersprechen!!!

@Boardadmin: Bitte NICHT eine Firmware veröffentlichen, die wieder alles zerschiesst und bei mir und allen anderen die Probleme wieder VON VORNE beginnen. Trotzdem wäre es natürlich wünschenswert, wenn es bei @Dario de Boer @KoutaDuck auch funktionieren würde.

 

Liebe Grüsse aus der Schweiz.

Highlighted
Verfechter/in
  • 38
  • 188
  • 3
Registered since

Dec 11, 2018

Betreff: Soundbar 700 - Enttäuschende Performance.

Ich kann die Software Politik auch nicht verstehen , völlig rückständig .

 

Andere Hersteller bekommen den guten Standard gebacken und bei Bose muss man X mal die Probleme ansprechen  und Monate später kommt dann mal ein Update , meist um was zu Stabilisieren .

 

Ich habe den eindruck das bei Bose nur ein Entwickler arbeitet der gern mal abwesend ist .

Highlighted
Mitwirkende/r
  • 6
  • 7
  • 0
Registered since

Jan 30, 2020

Betreff: Soundbar 700 - Enttäuschende Performance.

Hallo Logan,

 

Als Business Development Manager eines globalen IT-Konzerns bin ich sicher technisch versierter als es die meisten Anwender sind. Ich kann Anwenderfehler oder Netzwerkfehler ausschließen. Wir haben auf 185qm so einige vergleichbare Geräte, die alle gut bis perfekt funktionieren.

Die Software und insbesondere das UX/UI Design der SB700 sind einfach unterirdisch. 

 

Des weiteren habe ich den Klang gar nicht kritisiert sondern gelobt.  Eventuell hast du meinen Beitrag nur überflogen. 

 

Viele Grüße 

Dario

Highlighted
Kollaborateur/in
  • 5
  • 49
  • 1
Registered since

May 11, 2019

Betreff: Soundbar 700 - Enttäuschende Performance.

Hallo Dario

 

Ja, Du hast recht wegen dem Klang, den Du gelobt und nicht kritisiert hast... Sorry für das fehlerhafte Unterstellen..... 🙂 Du hast ja auch viel Text geschrieben 🙂 Zudem zweifle ich Deine Fachkompetenz in keinster Weise an, schon gar nicht bei Deiner Qualifikation. Der Sinn und Zweck meines Beitrages war nur: Ich hatte LANGE grosse Probleme mit meiner SB 700 und den 500er Speakern. Nun läuft endlich alles perfekt.... Nach LANGER Wartezeit (fast 1 Jahr). Ich möchte einfach verhindern, dass Bose wieder alles zerschiesst. Selbstverständlich wünsche ich mir, dass alles bei Dir auch funktioniert. Das Problem mit Bose wird nur sein, diese raten Dir, den Router vom Storm zu trennen und solche Sachen. Alles war bei mir NICHT zielführend. Mehr Support kannst Du leider nicht erwarten, auch wenn der Support sehr freundlich und zuvorkommend ist.

Ich hoffe, Du kannst mir "verzeihen". Gruss, Wolverine (aka Logan) 🙂

Highlighted

Re: Betreff: Soundbar 700 - Enttäuschende Performance.

Hallo zusammen,

 

vielen Dank für Eure Beiträge in diesem Thema!

 

Wir möchten uns bei den Benutzern entschuldigen, die von den aufgeführten Problemen betroffen sind. Natürlich geben wir unser Bestes, um diese zu beseitigen bzw. um Umwege anzubieten.

 

Da es in diesem Thread um unterschiedliche Probleme geht, ist der Fokus dieses Themas verloren gegangen. Aus diesem Grund schließen wir dieses Thema und wir bitten alle Kunden, die sich weitere Informationen zu ihrem Anliegen wünschen, zu den einzelnen, jeweiligen Problemen je ein Thema zu finden. Dann kann die Diskussion fortgesetzt werden.

 

Wenn kein solches Thema existiert, dann kann man gerne pro Problem ein neues Thema anlegen.

 

Wir möchten auch darum bitten, dass man hier in der Community einen gemäßigten Ton anschlägt. Es werden übermäßig negative Kommentare von uns bearbeitet oder entfernt. So wird das in unseren Community-Richtlinien auch festgehalten:

 

https://community.bose.com/t5/Erste-Schritte/Aktualisierte-Community-Richtlinien/m-p/241092#M3

 

Vielen Dank für Euer Verständnis!

 

Beste Grüße