Moderator

Re: Betreff: Bose Revolve + mit neuer Firmware 1.3.3 schaltet automatisch EIN ?!

Hallo Mistral,

 

vielen Dank für deinen Post.

 

Es wird leider nicht von uns bestimmt, wie weit nach unten ein Downgrade durchgeführt werden kann. Diese Entscheidung, liegt in den Händen unserer Technikabteilung. Es ist unsere Aufgabe ihnen Schwierigkeiten die sich bei Geräten aufweisen mitzuteilen und sie beschließen dann, was der nächst erdenkliche Schritt ist.

 

LG

 

- Rach - Bose Support

mistral
Vernehmlich und verfechtend!
  • 2
  • 17
  • 0
Registered since

Jul 4, 2018

Re: Betreff: Bose Revolve + mit neuer Firmware 1.3.3 schaltet automatisch EIN ?!


Hallo Rach

 

Vielen Dank für das rasche Feedback.

Gibt eine Möglichkeit mit der Technikabteilung zu klären wie die Chancen sind, innerhalb nützlicher Zeit, zumindest die 1.2.2. wieder zu bekommen. 

Eigentlich will ich das Gerät nicht zurückgeben, aber mit dem aktuellen Stand sind die Einschränkungen sehr hoch.

 

LG

Mistral

 

 

 

 

Moderator

Re: Betreff: Bose Revolve + mit neuer Firmware 1.3.3 schaltet automatisch EIN ?!

Hallo Mistral,

 

danke für Deine Rückmeldung. Wir verstehen, dass Du die Revolve nur ungerne zurückgeben möchtest und wir leiten für Dich gerne die Bitte nochmal weiter, dass die automatische Einschaltung der Revolves in der Bose Connect App optional gemacht wird.

 

Wir können aber nicht sagen, wie die Chancen stehen bzw. ob es eine Chance gibt, dass diese Softwareversion wieder zur Verfügung gestellt wird. Das liegt daran, dass unsere Technik diese Informationen weder an die Kunden noch an uns herausgibt. Erst können wir etwas zu den verfügbaren Softwareversionen bestätigen, wenn wir "das grüne Licht" für eine offizielle Ankündigung in der Community erhalten.

 

Wir bitten hier um Verständnis.

 

Danke und Grüße

-    Ben

HermannS
Lautstark und leistungsbereit!
  • 92
  • 79
  • 0
Registered since

Feb 16, 2018

Re: Betreff: Bose Revolve + mit neuer Firmware 1.3.3 schaltet automatisch EIN ?!

Warum versteht BOSE es eigentlich nicht, was hier abgeht? Wir wollen diese Funktion nicht! Und wir wollen nicht von einem Gerät bevormundet werden!

 

Die Funktion in der jetzigen Art und Weise  - von der ich immer noch fest überzeugt bin, dass diese fehlerhaft ist (andernfalls würde es nicht so viele unterschiedliche Verhaltensweisen geben) - sollte standardmäßig "AUS" sein. Wer sich den Weg zum Revolve sparen mag, darf die Funktion gerne in der BOSE Connect App aktivieren. Aber ich möchte nicht dazu gezwungen werden, mir eine App herunterzuladen und zu installieren, die ich erstens überhaupt nicht einsetzen kann (Windows) und zweitens mit deren Datenschutzbestimmungen ich nicht klarkomme. Bei Firmenhandys, die per MDM gemanaged werden, kommt umgehend eine Mitteilung aus der IT-Abteilung, dass diese App wieder runter muss.

 

Und nochmal: Mit der 1.3.3 wurde eine Funktion eingeführt, die das Verhalten des SoundLinks grundlegend geändert hat und durchaus als Mangel ansehen werden kann (keine Funktiosnweise des Schalters "OFF"). Ich verstehe es nicht, weshalb BOSE das nicht einsieht. Wenn wir schon als Kunden in Kauf nehmen einige Funktion und Fehlerbereinigungen aufgrund des Downgrades explizit zu akzeptieren, dann respektiert das bitte! Stellt die 1.2.2 zwischenzeitlich wieder zur Verfügung. Leider wurden die Dateien gelöscht, denn https://downloads.bose.com/ced/folgers/Folgers_1.2.2_stack_plus_app.dfu und https://downloads.bose.com/ced/folgers/Folgers_1.2.2_ext_signed.xuv sind nicht mehr da (falls die jemand hat, bitte melden!). Dummerweise habe ich verpasst, diese Dateien zu sichern, solange es noch möglich war, andernfalls würde ich etwas "basteln", damit wir zumindest über Umwege daran kommen.

 

Grundsätzlich stellt sich mir ernsthaft die Frage, warum wir nach über fünf Monaten immer noch das gleiche Thema haben und absolut keine Lösung in Sicht ist!

 

An Mistral: Gib das Ding zurück. Ich persönlich gebe BOSE jetzt noch bis Ende Juli Zeit. Dann geht das Ding in den BOSE Store (München) und damit zum Service. Mir steht ab August nämlich ein anderes Gerät zur Verfügung.

 

Da mein letzter Beitrag von den Moderatoren gekürzt wurde und ein Abschnitt mit Verweis auf "Beleidigung" gelöscht wurde (die Abonnenten dieses Beitrags haben ihn vor der Kürzung bereits per Mail erhalten), möchte ich die Frage nochmal aufwerfen, ob Bluetooth Low Energy nicht doch auch schon in älteren Versionen (vor 1.3.3) im Einsatz ist, um nach bekannten (gekoppelten) Geräten ausschau zu halten oder nicht? Das ist eine ernstgemeinte Frage gewesen! Meine Formulierung war vielleicht etwas spekulativ.

 

HermannS

Highlighted
Waxl
Vernehmlich und verfechtend!
  • 0
  • 6
  • 0
Registered since

Jul 3, 2018

Re: Betreff: Bose Revolve + mit neuer Firmware 1.3.3 schaltet automatisch EIN ?!

Hallo HermannS!

Vielen Dank für dein Engagament. Könntest du mir bitte sagen, welche Box du jetzt nützt?
Ich stöbere auch die ganze Zeit nach einer Alternative. Möchte ich doch ein Gerät in dieser Preisklasse mit dem gesamten Funktionsumfang nützen können (oder dürfen).
LG Waxl
HermannS
Lautstark und leistungsbereit!
  • 92
  • 79
  • 0
Registered since

Feb 16, 2018

Re: Betreff: Bose Revolve + mit neuer Firmware 1.3.3 schaltet automatisch EIN ?!

Hallo Waxl,

 

gegenwärtig habe ich den (kleinen) Revolve mit dem ich wirklich sehr zufrieden bin - bis auf ein paar störende Dinge (Lautstärkeregelung geht manchmal nicht; es hilft nur aus und wieder einschalten), die aber sicher in zukünftigen Firmwareupdates gelöst werden. Ich bin aber ehrlichgesagt tierisch sauer, wie das "Phänomen bei einigen wenigen Benutzern" mit dem automatischen Einschalten seit Februar 2018 behandelt wird (nämlich: gar nicht). Ferner wie mit uns Kunden umgegangen wird. Wenn ich mir mal ansehe, wieviele Views dieses Thema im deutschen und auch im englischen Forum hat, und man dann nach wie vor behauptet, dass man "abwägen muss", wieviel von dem (angeblichen) Problem betroffen sind, so fühle ich mich doch recht auf den Schlips getreten. Und zwar dauernd. Ich will nicht weiter ausholen, das Thema BOSE ist für mich fast erledigt. Schuld war nur diese echt "nett" gemeinte Funktion.

 

Um Deine Frage zu beantworten: Ich werde das Update auf die 1.5.0 vornehmen (aktuell habe ich ja noch die 1.2.2) und dann im BOSE Store das Problem erörtern und um Abhilfe bitten. Ich denke, dass es auf ein "Einschicken mit Reparatur" hinausläuft. Da klar ist, dass mit der aktuellen 1.5.0 das Problem weiterhin reproduzierbar besteht, wird es eine zweite Reparatur geben. Dann ist eine Wandlung angesagt. Zwischenzeitlich werde ich den Revolve+ meiner Partnerin nutzen. Danach gibt es von einem berliner Hersteller mit einem roten T im Schriftzug einen "Boomster" (der Unterstützt dann auch apt-X). Innerlich hoffe ich aber, dass sich BOSE doch fängt und uns Käufern/Kunden eine fehlerfreie Firmwareversion zur Verfügung stellt. Meinen Revolve gebe ich nämlich nur ungern her. Aber düpieren, derblecken oder veräppeln lasse ich mich nicht weiter!

 

HermannS

mistral
Vernehmlich und verfechtend!
  • 2
  • 17
  • 0
Registered since

Jul 4, 2018

Re: Betreff: Bose Revolve + mit neuer Firmware 1.3.3 schaltet automatisch EIN ?!

Hallo zusammen 

 

Ich habe gute und schlechte Neuigkeiten.

Konnte das Gerät tauschen, der Händler hatte noch ein Gerät mit der 1.1.6 drauf.

aus Interesse habe ich gemessen ob mit der Version das Gerät auch aus ist wenn es ausgeschalten ist.

Dem ist leider nicht so. Schon mit der Version läuft das Bluetooth auch wenn das Gerät ausgeschalten ist 🙁. Stromsparen und die Umwelt nicht mit unnötigen Strahlen zu belasten war schon in der Version keine Prioritäten, leider.

 

Werde jetzt testen ob ich mit den alten Fehler leben kann.

 

Gruss

mistral

 

 

ansgar
Vernehmlich und verfechtend!
  • 4
  • 8
  • 0
Registered since

May 4, 2018

Re: Betreff: Bose Revolve + mit neuer Firmware 1.3.3 schaltet automatisch EIN ?!

Was auch immer jetzt "gemessen" bedeutet ... Ich kann das nicht bestätigen.

Habe meine Soundlink Revolve mit verschiedenen Versionen betrieben und ausprobiert (1.1.8, 1.2.2, 1.3.3 und 1.5.0) und Gottseidank(!) bevor die Versionen <1.3.3 aus dem Netz genommen worden sind, gerade noch die 1.2.2 drauf gehabt (die ich nun hüte, wie meinen Augapfel).

Die Funktion, dass sich die Soundlink Revolve automatisch anschaltet bei einer "entdeckten" Bluetooth-Verbindung, ist definitiv erst mit der Version 1.3.3 dazugekommen. Bei meiner Box mit der Version 1.2.2 ist das nicht so, hier hat der Ein- und Ausschalter (noch) seine tatsächliche Funktion.

Soweit hierzu. Alles Weitere erspare ich mir hier mittlerweile. Ich erwarte von den Moderatoren keine wirkliche Hilfe mehr.

mistral
Vernehmlich und verfechtend!
  • 2
  • 17
  • 0
Registered since

Jul 4, 2018

Re: Betreff: Bose Revolve + mit neuer Firmware 1.3.3 schaltet automatisch EIN ?!


@ansgar  schrieb:

Was auch immer jetzt "gemessen" bedeutet ... Ich kann das nicht bestätigen.

 

Ich habe mit einem Spektromanalysator und einem Strahlungsmessgerät geprüft ob das Gerät noch Funksignale aussendet. Das ist mit der Version der Fall. Dies ohne dass eine Funktion erkenn bar ist, genau wie du geschrieben hast.  Daher sind diese Funksignale aus meiner Sicht auch unnötig.

 

Gruss

 

HermannS
Lautstark und leistungsbereit!
  • 92
  • 79
  • 0
Registered since

Feb 16, 2018

Re: Betreff: Bose Revolve + mit neuer Firmware 1.3.3 schaltet automatisch EIN ?!

Hallo!

Danke @mistral für Deine Tests! Das bestätigt meine Vermutung, dass ein Modul mit Bluetooth Low Energy in den neueren SoundLinks schon seit Anbeginn vorhanden und aktiv ist. Aber mit der 1.3.3 wurde hier eine Änderung ("Aktualisierung") durchgeführt.

 

Für mich sieht das Ganze im Revolve (vermutlich auch in den anderen, neueren SoundLink-Geräten) nun so aus:

  1. Es gibt zwei Sektionen im Gerät. Ich nenne die mal Späh-Einheit und Sound-Einheit.
  2. Die Sound-Einheit wird durch Drücken auf die Ein- und Austaste aktiviert und wieder deaktiviert
  3. Die Späh-Einheit ist im Modus Bluetooth Low Energy (BLE) und immer aktiv auf Ausschau nach bekannten Bluetooth-Geräte

 

Mit der Version 1.3.3 wurde bei den Revolves eine Funktion eingeführt, die es der Späh-Einheit ermöglicht, die Sound-Einheit einzuschalten. Und zwar ohne, dass man als Benutzer auf die Ein-Aus-Taste der Sound-Einheit drücken muss. Dieses automatische Einschalten war aber vermutlich so konzipiert, dass man mit der „BOSE Connect App“ (und nur mit dieser) diese Funktionsweise auslöst. Ich formuliere das mal so: „Revolve sieht ein gekoppeltes Gerät und stellt die Kommunikation zum Gerät her“. Der Revolve fragt, ob er sich einschalten soll, bekommt aber keine Antwort, und schaltet sich ein. Eigentlich sollte das vermutlich so formuliert sein: „Hallo Revolve, hier ist die App. Du brauchst Dich NICHT einschalten“ oder „schalte Dich ein“. Sofern die App nicht vorhanden ist (Windows, Apple macOS, FireTV etc.), dann fehlt die Anweisung „schalte Dich NICHT ein“ und der Revolve schaltet sich nach circa 20-30 Sekunden ein, da ihm die Rückmeldung abgeht und er proaktiv meint, dass er gebraucht wird. Das erklärt nun einiges.

 

Nämlich auch, warum ein über mehrere Wochen/Monate unbenutzter (und ungeladener) Revolve sich nicht ohne weiteres Laden und einschalten lässt. Die Späh-Einheit hat den Akku einfach leer gemacht. Es gibt dazu zahlreiche Einträge hier im Forum.

Daher macht der Knowledge-Base-Eintrag Sinn, der beschreibt, dass man den Energiesparmodus dadurch einschalten kann, indem man die Geräteliste löscht (https://www.bose.de/de_de/support/article/enabling-low-power-mode-revolve.html). Sofern keine Einträge vorhanden sind, sucht die Späh-Einheit nicht und legt sich auch schlafen.

 

Das zeigt nun auch, dass etwas an der Programmierung nicht stimmt. Und es zeigt auch, dass „AUS“ definitiv nicht mit einer Unterbrechung der Stromzufuhr gleichzusetzen ist, da die Späh-Einheit weiterhin mit Strom versorgt wird.

 

Jetzt könnte man meinen, dass diese Varianten auch den Entwicklern und Ingenieuren bei Ihren Tests bekannt sein sollten, und diese Anhaltpunkte haben, diese Probleme lösen. Bekanntlich warten wir nun seit mehr als fünf Monaten auf eine Lösung.

 

Und dass wir nicht allein sind, sieht man, wenn man im englischen (https://community.bose.com/t5/Bluetooth-Only-Speakers/Soundlink-Revolve-Randomly-Turning-On/td-p/109...) und französischen (https://community.bose.com/t5/Enceintes-Bluetooth-uniquement/Mon-enceinte-Soundlink-Micro-s-allume-t...) Forum sich umtut.

 

Wie man ein so essenzielles Problem so totschweigen kann und dann noch den Kunden die letzte Möglichkeit nimmt, eine Version, ohne diesen offensichtlichen Fehler ausgestattet ist, zu erhalten (der Aufwand dazu war ja auch nicht ohne!), ist mir echt ein Rätsel.

 

HermannS